Logo

Der Reisende

Nach dem Roman von Ulrich Alexander BoschwitzLandestheater Schwaben, MemmingenDeutsche ErstaufführungRegie: Kathrin Mädler, Bühne und Kostüme: Mareike Delaquis-Porschka, Musik: Cico Beck, Dramaturgie: Anne Verena FreybottDie Ausgrabung dieses beeindruckenden Romans im Frühjahr 2018 war eine kleine Sensation: 1938 erzählt der junge Autor Ulrich Alexander Boschwitz – der von Auschwitz noch nicht wissen konnte – erschütternd hellsichtig die Leidensgeschichte des jüdischen Kaufmanns Otto Silbermann, der durch die nationalsozialistischen Novemberpogrome sein Zuhause, seine Familie und schließlich seine Identität verliert.Für ihn beginnt damit eine Flucht-Odyssee durch Deutschland. In Zügen der Reichsbahn durchquert er Deutschland in der Hoffnung, einen Fluchtweg zu finden – doch die Grenzen sind bereits geschlossen und in den Nachbarstaaten ist niemand bereit, die jüdischen Flüchtlinge aufzunehmen.Der Autor hatte selbst eine weltweite Flüchtlings-Irrfahrt unternehmen müssen. 1942 wurde das Schiff, mit dem er reiste, von der deutschen Marine versenkt. Er wurde 27 Jahre alt.„Mädlers packende, wortkonzentrierte und in keiner Sekunde langatmige Inszenierung ist beklemmend. Unterstützt wird das durch ein unglaublich präsentes Ensemble und durch ein geniales Bühnenbild, das den Aufstieg des Nationalsozialismus perfekt wiedergibt.“ (Der Kreisbote) Theater Gütersloh Barkeystraße 15 33330 Gütersloh Eintritt/Gebühren: 22,-/29,- €
Wann?
07.10.2020, 19:30 Uhr
Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.