Logo
BannerAnzeige

Lokal

Stadtwerke unterstützen Rettungshundestaffel

Kleiner Beitrag - große Wirkung

Mit einer Spende in Höhe von 830 Euro unterstützen die Stadtwerke Gütersloh das Engagement der BRH-Rettungshundestaffel Lippe-Ems e.V.. Der Regionalverband des Bundesverbands der Rettungshunde (BRH) übernimmt ein ehrenvolles Einsatzgebiet. In der heimischen Hundestaffel arbeiten engagierte Freiwillige, die gemeinsam mit ihren intensiv geschulten Vierbeinern Menschen in Notsituationen suchen und retten. Alle Aufgaben werden ehrenamtlich durchgeführt, die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spenden, Sponsoren und über die Eigenleistungen der Mitglieder.

Anzeige Die Baustoffpartner

„Dieses Engagement verdient unsere Unterstützung“, lobt Ralf Libuda, Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh den Einsatz der Helferinnen und Helfer. „Dank unserer Spende kann die Rettungshundestaffel Lippe-Ems ein neues, modernes GPS-Gerät anschaffen, das die Position des Hundes in Echtzeit an den Hundeführer übermittelt.“

Vermisste Personen werden mithilfe von Flächen-, Trümmer- und Personensuchhunden aufgespürt. Bei diesen Einsätzen sind professionelle GPS-Geräte unverzichtbar und dienen der sicheren Orientierung im Gelände. Denn im Ernstfall zählt jede Minute.

Foto: Perfekte Teamarbeit und professionelle Ausstattung sind wichtige
Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz der Rettungshundestaffel.