Logo
BannerAnzeige

Lokal

Kartellbehörde stimmt zu

Die Osthushenrich-Stiftung und Kaufland besiegeln langfristige Partnerschaft

Ende Februar wird der Verbrauchermarkt in Gütersloh, Am Anger 22 zum Kaufland-Markt werden. Nach der Zustimmung der Kartellbehörde zur Übernahme des Marktes durch die Schwarz Gruppe im Dezember 2020, haben die Osthushenrich-Stiftung als Eigentümerin der Immobilie und Kaufland als zukünftiger Betreiber des Verbrauchermarktes nun einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen.

Anzeige Schliephake | Weihnachtsgruß

„Hierdurch profitiert die Region gleich doppelt“, freuen sich Dr. Martina Schwartz-Gehring als amtierende Vorstandsvorsitzende und Claudia Holle als Geschäftsführerin der Osthushenrich-Stiftung. Zum einen können durch die Weiterführung des Verbrauchermarktes die Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bislang als Real-Markt geführten Verbrauchermarktes gesichert werden. Zum anderen kann die Osthushenrich-Stiftung mit den nun langjährig zu erwartenden Mieteinnahmen weiterhin viele Projekte für Kinder und Jugendliche in ganz Ostwestfalen-Lippe mit Schwerpunkten u.a. in den Bereichen Hochbegabung, Übergang von der Schule zum Beruf und Digitalisierung, finanziell unterstützen.

Der Osthushenrich-Stiftung, die jährlich ca. 150 Bildungsprojekte mit gut 1 Million Euro fördert, war es ein besonderes Anliegen, mit einem verlässlichen Partner in die Zukunft zu gehen. Auf diese Weise können weiterhin viele gute und nachhaltige Bildungsprojekte in der Region (weiter)entwickelt und durchgeführt werden.