Logo
Banner

Lokal

Check-In ohne „Zettelkram“

Gütersloher hat die Idee zur App „Herein!“

Die Gastronomie hat in Gütersloh wieder geöffnet, und die neuen Bedingungen während der Corona-Krise sind insbesondere für alle Gastronomen nicht leicht. So müssen unter anderem Namen und Kontaktdaten der Gäste erfasst werden, um im Ernstfall mögliche Corona-Infektionswege zurückverfolgen zu können. Für viele Gäste ist es lästig, sich immer wieder in irgendwelchen Formulare und Listen einzutragen. Dazu kommen die Bedenken vieler: Wie schnell hat ein Fremder einen Blick auf Adresse und Telefonnummer erhascht?
Doch diese Form der Datenerfassung muss nicht unbedingt – so wie bislang praktiziert – über Kugelschreiber und Papier erfolgen, zumal sie wegen der möglichen infizierten Oberflächen ja auch wiederum hygienisch umstritten ist. Stattdessen kann auch eine App Abhilfe schaffen. So hat der Gütersloher Antoni Cherif gemeinsam mit ProjectWizards GmbH, den Machern der weltweit führenden Projektmanagement-Software „Merlin Project" für Apple macOS und iOS, die App „Herein!“ entwickelt und auf den Markt gebracht. „Ich gehe gerne in Cafés und mag die Gütersloher Gastronomie, aber über die Datenerfassung ärgerte ich mich immer wieder. Es fehlte ein digitaler Check-In“, so Cherif über die Idee zur Entwicklung der App, die in nur knapp zwei Wochen auf den Markt gebracht werden konnte.
Wie funktioniert die App? Für die Gäste und/oder Besucher ist „Herein!“ kostenlos. Sie installieren die App auf dem iPhone oder Android-Smartphone und tragen die Daten entweder manuell oder übernehmen diese automatisch aus dem Adressbuch. Weitere Gäste/Besucher lassen sich mit einem Fingertipp eintragen, sehr praktisch für Paare oder Familien. Aus diesen Daten generiert die App einen QR-Code, darin sind die Daten (Name, Anschrift und Telefonnummer gespeichert). Der QR-Code lässt sich nun, überall wo „Herein!“ für die Registrierung verwendet wird, benutzen. Dank der Wallet-Unterstützung in iOS lässt sich der QR-Code sogar auf einer Apple Watch sichern und schnell für die Registrierung durch einen Doppelklick aufrufen. Beim Betreten werden die Daten vom Inhaber dann durch das Scannen des QR-Codes schnell und einfach erfasst. Die Zettelwirtschaft, das mühselige Ausfüllen von Formularen und Stiftdesinfektion entfallen. Die Daten bleiben auf dem Telefon des Gastwirtes oder Ladeninhabers 14 Tage, danach erfolgt eine automatische Löschung durch die App. 
In Gütersloh nutzt das Gütersloher Café „Miners“ bereits die App: Inhaber Niklas Lukarsch ist überzeugt und begeistert und verspricht sich eine saubere und papierlose Lösung für die schnelle Registrierung seiner Kunden. In der komfortablen und sehr einfachen App organisiert man die Gäste. Die Daten können jederzeit vom Betreiber als kennwortgeschützte Liste exportiert werden. Die App „Herein!“ gibt es für iPhone & iPad (ab iOS 11) im Apple App Store und für Android bei Google Play. Betreiber haben sieben Tage Zeit, „Herein!“ kostenlos zu testen und nach der Testphase für die Gebühr von einmalig 25 Euro zu erwerben. „Wann immer man einen Überblick anwesender Gäste, Kunden und Besucher braucht, ist die App „Herein!“ hilfreich: Bars, Friseure, Gasthöfe, Gaststätten, Heime, Hotelbars, Kosmetiker, Maniküre- und Pediküre-Studios, Nagelstudios, Restaurants, Sportclubs, Veranstalter, Vereine und viele mehr können sich auf „Herein!“ verlassen“, erklärt Antoni Cherif. ˜

Foto: Markus Corsmeyer
Antoni Cherif im Gütersloher Café Miners – das Café nutzt bereits die App „Herein!“.