Logo
Banner

Bestattung heute

Abschied nehmen

Gütersloher Bestattungsunternehmen als moderne Dienstleister

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, ist das für die Angehörigen immer ein Schock. Die Welt ist plötzlich nicht mehr dieselbe wie vorher. Inmitten der Trauer steht dann meist noch die Organisation einer Bestattung, die mit vielen Fragen und Unsicherheiten einhergeht. Die Bestattungsvorsorge rückt daher schon seit einigen Jahren vermehrt ins Bewusstsein der Menschen …

Noch nie in der Geschichte hat sich die Bestattungskultur in so kurzer Zeit so drastisch verändert wie in den vergangenen 30 Jahren. Entschieden sich die Deutschen bei der Ausrichtung der Bestattung in der Vergangenheit meist traditionell, erlebt das Gewerbe der Bestatter seit einigen Jahren stärkere Veränderungen als je zuvor in Deutschland. Dabei fällt auf, dass der Wunsch nach Individualisierung ganz deutlich ansteigt. Er äußert sich bei der Wahl von speziellen Urnen oder Särgen bis zur exotischen Formen der Bestattung. Viele Angebote sind eine Reaktion auf den immer stärkeren Wunsch nach Selbstverwirklichung beim Thema Tod und Bestattungen. Der Trend zur Individualisierung der Bestattung wird parallel zur Individualisierung des Lebens weiter zunehmen. Die Bestatter müssen sich auf die gesellschaftlichen Veränderungen und neuen Kundenanforderungen mit ihren Dienstleistungs- und Beratungsangeboten einstellen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Charakteristisch für den modernen Bestattungsmarkt ist die Zunahme an Gestaltungsmöglichkeiten, Grabarten und Bestattungsmöglichkeiten.

Viele Menschen halten aber auch an Traditionen fest, dazu gehören die Trauerfeier und das Traueressen. Nur die Rahmenbedingungen haben sich geändert. Trauernde wollten einen maßgeschneiderten Abschied mit traditionellen Elementen. Darüber hinaus ist aber auch die Digitalisierung im Bereich der Bestattungen in unterschiedlichen Ausprägungen auf dem Vormarsch. Angehörige werden in diesem Zusammenhang damit konfrontiert, wenn es um den digitalen Nachlass ihrer Verstorbenen geht: Was passiert mit E-Mail-Konten, digitalen Guthaben, Nutzungslizenzen für Lieder und Filme, die heruntergeladen wurden?
Deutlich ist auch die Veränderung von Riten und Bräuchen im Umfeld von Bestattung und Trauer zu erkennen. Diese Entwicklung stellt insbesondere die Kirchen vor neue Herausforderungen, wenn beispielsweise Gebete und Riten nur noch von einer kleinen Zahl von Trauergästen verstanden werden. Fakt ist: Die gesellschaftliche Entwicklung wirkt sich immer stärker auf die Bestattungskultur aus. Eine größere Mobilität der Familienangehörigen, die oft weit in unterschiedlichen Städten leben, verändert weiterhin die Wünsche. So suchen Menschen auch nach Grabformen, die ihnen entsprechen.  Was die Grabpflege betrifft, gibt es heute ebenso viele Möglichkeiten: Durch einen Grabpflegevertrag können diese Aufgaben von jemand anders übernommen werden, sollte man nicht am Ort wohnen. Auch Gemeinschaftsgrabanlagen mit einheitlicher Pflege seitens des Friedhofes sind eine Variante.

GT-INFO stellt auf den folgenden Seiten die Angebote Gütersloher Bestattungsunternehmen vor. Als moderne Dienstleistungsunternehmen fühlen sie sich für Fragen rund um die Bestattung verantwortlich. Sie sehen es als ihre Aufgabe, trauernden Menschen umfassend zu helfen und auf individuelle Wünsche emphatisch einzugehen. ˜

Gütersloher
Bestattungsunternehmen

Benkert Bestattungen
www.benkert-bestattungen.de

Bermpohl Bestattungen
www.bermpohl-bestattungen.de

Bestattungen Kintrup
www.bestattungen-kintrup.de

Bestattungen Lohmann
www.lohmann-bestattungen-gt.de

Müther Bestattungen
www.müther-bestattungen.de

Friedhofsgärtnerei
Blumen Grawe
www.blumen-grawe.de