Logo

Der Fall Collini

Der Fall scheint eigentlich hoffnungslos: Der frischgebackene Anwalt Caspar Leinen wird zum Pflichtverteidiger eines Mannes ernannt, der nicht mit ihm spricht. Auch Reue zeigt er nicht. Der 70jährige Italiener Fabrizio Collini arbeitete 30 Jahre lang unbescholten in Deutschland. Plötzlich tötet der Rentner anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Jean-Baptiste Hans Meyer, einer der letzten Wirtschaftswundermänner, in seiner Berliner Hotelsuite. Danach stellt er sich in der Lobby widerstandslos der Polizei. Es ist der erste große Fall für den jungen, unerfahrenen Strafverteidiger. Und er bringt ihn in eine totale Zwickmühle. Denn in der Villa des Mordopfers ging er als Kind und Jugendlicher ein und aus. Er war der Großvater seines Schulfreundes Philipp. Für den Jungen einer alleinerziehenden, türkischen Mutter wurde Eigentümer der Meyerschen Maschinenfabrik zum Ersatzvater. „Du bist doch befangen“, versucht ihn deshalb die Enkelin Johanna von dieser Verteidigung abzubringen. „Wie kannst du das machen, nach allem was Großvater für dich getan hat?“ fragt sie ihn vorwurfsvoll


Innenstadt

Bogenstr. 3 33330 Gütersloh

Eintritt/Gebühren: 8 Euro; ermäßigt 7 Euro; mit GLOCKE-Coupon 6,50 Euro
Wann?
17.08.2020, 20:15 Uhr