Logo
Banner

Lokal

Speed Dating mal anders

Kommunalpolitikerinnen treffen Bürgerinnen – am 6. März in der Weberei

Warum engagieren sich Frauen in der Kommunalpolitik? Was ist daran so spannend? Wie sieht ein Arbeitsalltag in der Politik aus? Wie vereinbaren Frauen in der Politik Beruf, Familie, Privatleben und Kommunalpolitik? Ratsfrauen der verschiedenen Fraktionen im Rat der Stadt Gütersloh wollen darauf eine Antwort geben – und zwar in durchaus nicht alltäglicher Form. Zu einem „Speed-Dating“ der besonderen Art laden die Frauenorganisationen der Parteien, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und die Volkshochschule am Freitag, 6. März, 17.15 Uhr, in die Weberei ein.

Anzeige Die Baustoffpartner

Politisch interessierte Bürgerinnen können Gütersloher Kommunalpolitikerinnen treffen, Fragen stellen und mit ihnen diskutieren. Tanja Bastian moderiert das „Dating“, gibt die Zeiten für Platz- und Themenwechsel vor. Ziel der Veranstaltung ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und für kommunalpolitisches Engagement zu werben.

„Aktuell sind 32 Prozent der Mitglieder im Rat der Stadt Gütersloh Frauen. Das sind nicht genug“, erläutert Dr. Elmar Schnücker von der Volkshochschule „ Frauen und Männer schauen mit unterschiedlichen Sichtweisen und Perspektiven auf ihre Stadt. Wir wollen Frauen ermutigen, ihre Stadt mitzugestalten“, ergänzt Gleichstellungsbeauftragte Inge Trame. „Gleichzeitig wollen wir das kommunalpolitische Engagement der Ratsfrauen sichtbar machen und wertschätzen“. Dieses Angebot wird von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, der Frauen Union Stadt Gütersloh, dem Grünen Frauenforum und von der Weberei, unterstützt. Für einen Imbiss am Ende der Veranstaltung ist gesorgt.

Eine Anmeldung ist erwünscht, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist: Volkshochschule Gütersloh, 05241/822925 oder unter www.vhs-gt.de (Kurs-Nr. B12016), Gleichstellungstelle, 05241/822126 oder www.gleichstellungsstelle.guetersloh.de

Foto: Anja Toppmöller (CDU-Frauen Union), Simone Bercht und Ines Böhm (beide Grünes Frauenforum), Tanja Bastian (Moderatorin), Jana Felmet (Die Weberei), Karin Bettenworth (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen), Inge Trame, Gleichstellungsbeauftragte (v. l. vorn nach rechts vorn)