Logo
BannerAnzeige

Aktuell

„Laternen basteln“ bringt 900 Euro

Zahlreiche kreative Bastler beteiligen sich am Spendenaufruf der Gütersloh Marketing | Sankt-Martins-Aktion „Laternen basteln“ bringt 900 Euro für den guten Zweck

Als Alternative zum abgesagten Umzug mit St. Martin durch die Innenstadt, der sonst traditionell zum Gütersloher Martinswochenende stattfindet, hatte Gütersloh Marketing in diesem Jahr zum Laternen basteln für den guten Zweck aufgerufen. Kleine und große bastelfreudige Kinder durften sich beim Laternen basteln kreativ austoben und ihre Ergebnisse als Foto an Gütersloh Marketing senden. Für jedes eingesendete Bild lobte die GTM drei Euro für wohltätige Zwecke aus.
Ende der Aktion war am 1. November. Nun gibt die GTM am Martinstag das tolle Ergebnis von 145 eingesandten Bildern bekannt. Die Laternen unterstützen mit einer Spendensumme in Höhe von 435 Euro den Schutzpatron der Armen bei seinen guten Taten für die Nächstenliebe in Corona-Zeiten. Die Gütersloh Marketing rundet diesen Betrag auf und erhöht die Summe dabei auf insgesamt 900 Euro. Über die Spenden können sich die „UNO Flüchtlingshilfe“, das Projekt „Ärzte ohne Grenzen“ und die „Gütersloher Tafel“ freuen, die sich alle im Sinne des St. Martin für notleidende Menschen einsetzen.
Die eingesandten Laternenfotos werden zudem als Collage in Din A0 auf Acrylglas gedruckt. Besucher der Innenstadt können das St.-Martins-Bild dann bis einschließlich zum 18. November beim Besuch des ServiceCenters betrachten und ihre eigenen Beiträge dort wiederentdecken oder sich einfach an den kreativen Ideen erfreuen. Zum Anlass des Besuches können im Anschluss ebenfalls die Gütersloher Sondergutscheine erworben werden, um selbst im Sinne von St. Martin die Einzelhändler der Stadt zu unterstützen. Natürlich wird die Fotocollage ebenfalls online, über die Social-Media-Kanäle der GTM und auf der Website, kontaktlos zu sehen sein.
Ein großes Dankeschön möchte die GTM an dieser Stelle allen emsigen Bastlern aussprechen, die sich an der Laternen-Spendenaktion beteiligt haben.

Anzeige Sparkasse