Logo
BannerAnzeige

Lokal

Energetische Sanierung lohnt

Viele Hausbesitzer stellen sich die Frage, wie sie ihren Altbau energetisch auf Vordermann bringen können. Die Komplexität des Themas, die unterschiedlichen Meinungen von Fachleuten, die beachtlichen Investitionen und der undurchsichtige Förderdschungel hemmen Hausbesitzer bei der Entscheidungsfindung. Die neue ALTBAUNEU-Broschüre ist Bestandteil eines umfangreichen Informations- und Beratungsangebotes, das der Kreis und die Kommunen im Rahmen der regionalen Initiative ALTBAUNEU bereithalten. „Mit der neuen Broschüre möchten wir Hausbesitzern eine erste Orientierung geben und die weitere Planung erleichtern“, erklärt Lena Reimer, die seit April 2020 das Klimaschutzteam beim Kreis Gütersloh unterstützt. 

Die Broschüre thematisiert im Vorfeld einer umfangreichen Gebäudesanierung wichtige Fragen rund um Dämmung, zukunftsfähige Techniken und Fördermöglichkeiten. Das Angebot reicht von dem Internetportal ALTBAUNEU mit aktuellen Fachinformationen, einer Fördermittel-Datenbank, einer regionalen Dienstleitersuche und Veranstaltungstipps über zahlreiche Broschüren und Faltblätter bis hin zu kostengünstigen, neutralen Beratungsangeboten und Mitmach-Aktionen. „Ziel ist es, Hausbesitzer zu motivieren ihre Häuser auf ein zukunftsfähiges Energieniveau zu bringen und damit einen konkreten Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele zu leisten“, so Ursula Thering, Projektleiterin beim Kreis Gütersloh. 

Anzeige Kultur Räume

Weitere Informationen und die neue Broschüre sind unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh abrufbar oder können bei der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh per Telefon unter 05241 – 85 2762 oder per Mail anU.Thering@kreis-guetersloh.de bestellt werden.

Das Bild zeigt Lena Reimer, Mitglied des Klimaschutzteams, mit der neuen ALTBAUNEU-Broschüre, die Hausbesitzern Tipps und Denkanstöße für die Sanierung geben. (Foto: Kreis Gütersloh)