Logo
BannerAnzeige

Lokal

Blühende Sommerblumenbeete

Sinfonie aus Form und Farben | Die Erinnerung an die Geschichte des Botanischen Gartens überzeugt | Tipps von den Stadtgärtnern

Sie sind jetzt im Botanischen Garten an der Parkstraße der Hingucker schlechthin: Die nach dem Vorbild einer Postkarte aus den 1970er Jahren Ende Mai angelegten Sommerblumenbeete am Kugelahorn stehen in voller Blüte und strotzen nur so vor Farben- und in ihrer ganzen Formenpracht. Jüngst aufgestellte Info-Tafeln erzählen nun zudem davon, was dort genau sprießt und wächst.

Anzeige Kleinemas

Besucher des Botanischen Gartens bleiben staunend stehen, lassen den Blick über die vier insgesamt 400 Quadratmeter großen Beete schweifen: „Einfach beeindruckend, was sich die Stadtgärtner da wieder haben einfallen lassen“, meint zum Beispiel Ute Nobiling, die regelmäßig in Güterslohs „grüner Lunge“ spazieren geht und Erholung findet. Andere Gäste des Parks, darunter viele Familien mit kleinen Kindern, nutzen die bunte Blumenpracht als Kulisse für Selfies.

Orangefarbenes Blumenrohr, korallenrote Fuchsien, Knollenbegonien, Buntnessel, Tagetes oder Löwenmäulchen: Was in der grünen Branche vor gut 50 Jahren einmal eine bunte Mischung war, lebt aktuell in den Sommerblumenbeeten wieder auf. Dabei stechen nicht nur die teilweise etwas in Vergessenheit geratenen Blumensorten hervor, sondern auch deren straff geometrische Struktur. „Vorbild war damals der alte, englische Stil“, erläutert Stadtgärtner Detlev Meier, der mit seinen Kolleginnen und Kollegen die betreffenden Beete zwei Mal im Jahr frisch bepflanzt. 

Nach Angaben von Daniela Toman als Mitarbeiterin des städtischen Fachbereichs Grünflächen und Vorsitzende des Förderkreises Stadtpark-Botanischer Garten wird die Blütenpracht rund um den Kugelahorn noch schätzungsweise bis in den Herbst erhalten bleiben. Toman hatte gemeinsam mit den Stadtgärtnern die Idee zu der ungewöhnlichen, botanischen Zeitreise im 111. Jahr des Bestehens des öffentlichen Gütersloher Stadtparks, von dem der Botanische Garten ein Teil ist. In einem kleinen Video geben die Gärtner und Gärtnerinnen der Stadt außerdem Infos, wie man die Blütenpracht im eigenen Garten erhält und fürs nächste Jahr konserviert.

Hier geht es zum Video: www.stadtpark.guetersloh.de