Logo
BannerAnzeige

Lokal

Bauprojekt für neuen DHL-Standort abgeschlossen

Ende Februar startet der Betrieb

Auf dem einstigen B+R-Gelände an der Berliner Straße ist das neue Postgebäude nun bezugsfertig. Zur symbolischen Schlüsselübergabe trafen sich die ostwestfälischen Unternehmen Hagedorn und BREMER mit ihrem neuen Mieter. Noch vor drei Jahren befand sich an dem Standort das Betriebsgelände der früheren Firma Brüggershemke und Reinkemeier. Heute ist die Wirtschaft dank eines Zusammenschlusses zwischen der Hagedorn Unternehmensgruppe und BREMER an diesen Ort zurückgekehrt. Der Einzug der Deutsche Post DHL Group wurde bei einer symbolischen Schlüsselübergabe coronakonform gefeiert.

Anzeige Kreishandwerkerschaft

„Wir freuen uns, das fertige Bauwerk pünktlich an Deutsche Post DHL übergeben zu können“, sagt Rick Mädel, Geschäftsführer der Hagedorn Revital GmbH. Unter den aktuellen Bedingungen seien nicht nur die typischen Herausforderungen einer Brownfield-Revitalisierung zu lösen gewesen, sondern zudem auch die planerischen und strukturellen Aufgaben unter Covid-19-Bedingungen. „Mein Dank geht daher sowohl an die Stadt Gütersloh für die einwandfreie Zusammenarbeit sowie an unser gesamtes Projekt-Team von Hagedorn und BREMER. Die erreichte Leistung zeigt, wie professionell beide Unternehmen aufgestellt sind.“

Bauweise mit vielen Vorteilen

Das Bauwerk selbst besteht aus Fertigteilen. Im August vergangenen Jahres begann BREMER mit der Montage. Benötigt wurden 243 Fertigteile und 720 Quadratmeter Spannbetonhohldielen. Die Bauweise bietet einige Vorteile: Geringeres Gewicht sowie geringerer Materialverbrauch bei gleichzeitig hohen Tragfähigkeiten.

Mit rund 127 Metern Länge und einer Breite von etwa 20 Metern bietet das Gebäude optimale räumliche Verhältnisse. 2600 Quadratmeter misst die Halle insgesamt. Für das Büro stehen 600 Quadratmeter zur Verfügung.

170 Mitarbeiter arbeiten am neuen Standort

„Wir freuen uns, ein weiteres Revitalisierungsprojekt erfolgreich abgeschlossen zu haben. Vor allem die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die maßgeblich zum Gelingen beigetragen hat, möchte ich noch einmal hervorheben“, sagt Bernd Jungholt, Geschäftsführer der BREMER Projektentwicklung GmbH.

Ende Februar will die Deutsche Post DHL Group, die ihren Standort aus der Innenstadt an den Stadtrand verlegt, in das neue Gebäude einziehen. Rund 170 Mitarbeiter werden dort beschäftigt und für die Brief- und Paketzustellung im Kreis Gütersloh zuständig sein. „Wir sind sehr froh, ein solches Grundstück in Stadtnähe gefunden zu haben. Hier können wir unter optimalen Bedingungen und kurzen Wegen unser Kundenversprechen „zuverlässig, einfach, besser“ perfekt umsetzen“, sagt Niederlassungsleiter Gert Hornig.

Im Jahr 2018 erwarb die Hagedorn Unternehmensgruppe drei Teilgrundstücke des einstigen Büro-Großhändlers, um sie für eine neue Bebauung vorzubereiten. Bei dem neuen DHL-Standort handelt es sich um das Hauptgrundstück, das Hagedorn zusammen mit der Paderborner Firma BREMER entwickelte. Deutschlandweit gilt Hagedorn als führender Experte für die Entwicklung neuer Projekte auf alten Industriebrachen. Seit 2012 hat die Gruppe insgesamt über 1,5 Millionen Quadratmeter sogenannter Brownfieldflächen revitalisiert.

1. Gruppenfoto (von links nach rechts):

Bernd Jungholt, Geschäftsführer BREMER Projektentwicklung

Gert Hornig, Niederlassungsleiter Deutsche Post DHL Group

Rick Mädel, Geschäftsführer Hagedorn Revital

2. Gruppenfoto (von links nach rechts):

René Karl, Bauleiter BREMER AG

Bernd Jungholt, Geschäftsführer BREMER Projektentwicklung

Gert Hornig, Niederlassungsleiter Deutsche Post DHL Group

Rick Mädel, Geschäftsführer Hagedorn Revital

Heiko Riedel, Abteilungsleiter Deutsche Post DHL Group