„Harte Nuss geknackt“

Fotos: Bürgerstiftung

22.05.2021

Ideen entwickeln, Bildungsangebote machen, voneinander lernen und Ressourcen bewusst nutzen: Das hat sich der 2018 gegründete, in der Weberei ansässige Verein Makerspace Gütersloh e. V. auf seine Fahnen geschrieben. Er versteht sich als ein Forum für Selbstmacher*innen. Eine offene Werkstatt, in der Wissen und Fertigkeiten an jeden, der möchte, weitergegeben wird; in der Maschinen und Werkzeuge gemeinschaftlich erforscht und genutzt werden können. Um die dafür notwendigen Informationen auf ein professionelles und zukunftssicheres Niveau zu heben, wollen die Macher unter dem Titel „Macadamia“ eine digitale Erweiterung und elektronische Aufrüstung ihrer Angebote durchführen. Die Bürgerstiftung unterstützt das Vorhaben mit 4.000 Euro.

 

„Der Name verweist nicht nur auf die gleichnamige, nährstoffreiche und daher wertvolle Nuss“, erklärt Leon Ferchau vom Vereinsvorstand. „,Macadamia‘ vereint als Wortspiel auch ,Maker‘ und ,Akademie‘“. Denn es geht ums Machen und Lernen. Die Makerspace-Werkstatt in der Weberei bietet derzeit auf knapp 40 Quadratmetern verschiedene Arbeitsbereiche zum Ausprobieren an. Ob Holz, Textil oder Papier, ob Elektronik, 3-D-Druck oder Computer, alles kann erkundet werden. Um das nötige Wissen im Umgang mit Maschinen und Material zu vermitteln, gibt es bereits Präsenz-Workshops und direkte Arbeitsanweisungen (How to). „Mit ,Macadamia‘ erfolgt nun eine moderne technische Aufrüstung – Beamer und Soundbar für Online-Workshops, Headsets und Webcams für Webinare, Digitalkamera und Beleuchtung für Videodokumentationen“, sagt Brigitte Büscher von der Bürgerstiftung.

 

In neuen Online-Formaten, bei Vortragsmitschnitten und Vorführungen im Rahmen von Ferienangeboten oder auch bei Schulklassenbesuchen soll „Macadamia“ zum Einsatz kommen. „So können wir noch mehr Personen erreichen und unsere Werkstatt-Projekte sowie die Aktionen im Repair-Café auch dokumentieren. Das macht das vermittelte Wissen langfristig abrufbar“, erläutert Ferchau. Leider ist das Repair-Café, das jeden ersten Samstag im Monat von 11 bis 14 Uhr im zweiten Obergeschoss der Stadtbibliothek stattfindet, coronabedingt derzeit geschlossen. Umso wichtiger sind Online-Angebote wie zum Beispiel der für Samstag, 29. Mai, 11 Uhr geplante digitale Nähtreff.

 

„Macadamia“ macht’s auch möglich, dass die Communityrunde, die sich normalerweise mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in der Stadtbibliothek trifft, um über die Vereinsarbeit zu berichten und neue Aktivitäten zu planen, weiterhin in Coronazeiten digital existiert. Das Projekt könnte zudem den Grundstein für einen Makerspace-Podcast legen. Und nicht zu vergessen: Die digitale Bild- und Videobearbeitung selbst stellt einen neuen, modernen Werkstattbereich dar.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.makespace-gt.de oder www.buergestiftung-guetersloh.de


Foto: Harte Nuss geknackt: Mit dem Projekt „Macadamia“ kann der Verein Makerspace Gütersloh e. V. seine Werkstattprojekte nun auch digital vermitteln und weiterentwickeln. Die Bürgerstiftung Gütersloh, vertreten durch Sprecherin Brigitte Büscher, unterstützt das Projekt mit 4.000 Euro – sehr zur Freude von Vereinsvorstandsmitglied Leon Farchau.

Bürgerstiftung Gütersloh

Unsere Website verwendet Cookies. Bleibst Du weiter auf unserer Website, scheinst Du nicht nur von der Seite begeistert zu sein, sondern stimmst auch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du hier