Logo
Banner

Top-Thema der Woche

Verbesserte Bildungschancen für noch mehr Kinder und Jugendliche

Der Gütersloher Bildungsfonds unterstützt nach den weiterführenden Schulen jetzt auch noch die Berufskollegs in der Stadt

Das letzte Glied in der Kette ist geschlossen: Kinder und Jugendliche in Gütersloh können jetzt während ihrer gesamten Bildungslaufbahn niederschwellig und unbürokratisch gefördert werden. Der Gütersloher Bildungsfonds unterstützt jetzt auch die Gütersloher Berufskollegs. Damit ist ein Ziel aller Partner erreicht: Bürgerstiftung, Reinhard Mohn Stiftung und die Stadt Gütersloh wollten seit der Gründung des Fonds möglichst alle Bildungsformen – und damit alle Kinder und Jugendliche- in der Stadt erreichen.

Anzeige

„Wir sind zu einer festen Institution in Gütersloh geworden“, sagt Dr. Siegfried Bethlehem, Vorsitzender des Beirates des Gütersloher Bildungsfonds. Gestartet sei der Bildungsfonds mit der Unterstützung von Kita-Kindern, später seien zunächst die Grundschulen und dann auch die weiterführenden Schulen dazu gekommen. „Wir freuen uns, dass wir nun auch die jungen Menschen in den Berufskollegs unterstützen können.“

Dies ist nur möglich mit Hilfe der Unterstützung von Partnern und Unternehmen in Gütersloh. Wie wertvoll das für die tägliche Arbeit in Kitas und an Schulen ist, beschreibt Christiane Piepenbrock, Schulleiterin der Geschwister-Scholl-Schule: „Schnelle und unbürokratische Hilfe für unsere Schülerinnen, das hilft uns sehr: sei es eine Unterstützung der Familien bei den Klassenfahrten oder die Übernahme des Eigenanteils bei Sprachprüfungen, die die Chancen der Schülerinnen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.“ Durch diese niedrigschwellige Unterstützung könne Ausgrenzung derer vermieden werden, deren Familien die Vielzahl an finanziellen Anforderungen oft nicht schultern könnten.

„Es ist toll, dass sich die Projektidee aus dem Jahr 2016 so gut entwickelt hat - Partnern und Förderern sei Dank“, sagt Kirsten Zink, Projektleiterin des Bildungsfonds. „Damit es auch dauerhaft so bleibt, brauchen wir weiter Menschen und Unternehmen, die den Fonds finanziell unterstützen. Neue Spender, Förderer und Partner sind uns deshalb herzlich willkommen und wir beraten sie sehr gerne.“ Kirsten Zink ist telefonisch zu erreichen: 05241 / 97 130. Informationen auch unter www.guetersloher-bildungsfonds.de

Auf dem Foto: (v. l.) Monika Groß, Alexandra Klassen, Christiane Piepenbrock, Werner Groß, Geschwister-Scholl-Schule; Dr. Siegfried Bethlehem, Gütersloher Bildungsfonds